Detektei

Detektei für private Ermittlungen

DetekteiVom Rosenkrieg über den unschönen Streit am Gartenzaun bis hin zur Klärung familiärer Ungereimtheiten erstreckt sich das Aufgabengebiet des Ermittlers in privaten Angelegenheiten. Für Sie Klarheit zu schaffen und Ihre Argumentation mit verwertbaren Beweisen zu unterstützen ist das Ziel.

Ehe & Zivilstreitigkeiten

  • Nachforschungen bei Untreue
  • Unterhaltsangelegenheiten
  • Erbschaftsangelegenheiten
  • Mietstreitigkeiten

Suche nach vermissten Personen

  • Zeugensuche
  • Personenüberwachung
  • Anschriftenermittlung

Aufklärung von Straftaten

  • Beweissicherung
  • Schuldnerfahndung
  • Betrugsbekämpfung

Warum einen Detektiv beauftragen?

Großer InformationsvorsprungOhne Risiko verschaffen Sie sich Gewissheit und einen Informationsvorsprung, der vielleicht potentielle Streitigkeiten im Vorfeld ausräumt. Für den Fall, dass ein Streit ausbricht, sind Sie in jedem Fall gerüstet.

Diskretion – Diskretion – DiskretionWir, respektive unser Detektiv, ermittelt für Sie – das geht nur Sie und ihn etwas an. Die Erhebung bleibt diskret und Sie als Auftraggeber kommen an Informationen die Ihnen vielleicht, wenn Sie diese offiziell zu erheben versucht hätten verborgen geblieben wären.

Unbürokratisch & effizientOft ist die Zeit ein kritischer Faktor in einer Erhebung. Ein Detektivbüro ist nicht an irgendwelche Dienstvorschriften oder -wege gebunden und kann flexibel auch über Staatsgrenzen hinweg operieren.

Das Einsatzgebiet eines Privatermittlers ist nicht geographisch begrenzt. Auch wenn die meisten Aufträge für die Detektei München bzw. Bayern als Kernzone betreffen, so muss immer davon ausgegangen werden, dass die Zielperson sich auch außerhalb dieser bewegt. Für einen Privatdetektiv gibt es kein Wochenende und auch keine Strecken, die er nicht auf sich nehmen muss, wenn es zur Klärung eines Falles beiträgt.

Etwas über die Arbeit erfahren Sie im Artikel Detektiv – das richtige Leben.

Diskretion ist alles

Sie als Auftraggeber können sich dessen sicher sein. Wenn nicht gerade ein Gerichtsbeschluss die Offenlegung der beauftragenden Partei erfordert – was eigentlich nur bei Ermittlungen gegen den Auftraggeber selbst vorkommt – werden Sie garantiert nicht genannt. Wir halten uns im Hintergrund und stellen Ihnen die Informationen, die Sie benötigen zur Verfügung. Sollte ein gerichtliches Urteil unumgänglich sein, wird von uns neben dem schriftlichen Bericht auch eine Zeugenaussage geleistet – damit die Beweisführung gelingt.